Das Praktikum – ein Tauchgang in die Zukunft

Vorstellungen und Realität sind oft zwei sehr verschiedene Dinge. Bevor du total enthusiastisch vom 10-Meter-Turm in eine Karriere springst, ohne eine Vorstellung zu haben, was dich unten erwartet, lohnt es sich, erstmal einen näheren Einblick zu bekommen.

Stell’ dir vor, die Berufswelt ist ein riesiger Badepark und jeder Pool stellt einen Beruf und ein Unternehmen dar. Im Praktikum kannst du erst einmal am Beckenrand die Lage checken und ein Gefühl dafür bekommen, welchen Pool du am coolsten findest.

Dabei lernst du nebenbei auch richtig viel über dich selbst. Sprechen dich die Pools an, in denen jeder eigenständig seine Bahnen zieht, oder bist du ein Team-Player und hüpfst lieber in das Becken, in dem Ball gespielt wird?

Der „Beckenrandcheck“ im Jost-Pool

Bei einem Praktikum zeigen wir dir ungefiltert unseren Alltag. Mit unserem Praktikumsplan kannst du in die Modewelt eintauchen und wirst in die Abläufe eines Modeberaters mit einbezogen. Dabei steht dir ein Pate zur Seite.

Wenn du schon mal da bist, lasse keine Frage ungefragt. In unserem Pool planschen vielleicht deine zukünftigen Kollegen. Das ist die Gelegenheit, sie über alles zu löchern.

Passen die Chemie und das Gesamtpaket, schließen wir gerne nach einem erfolgreichen Praktikum einen Berufsausbildungsvertrag ab.

Möchtest du auch mal per Praktikum in die Modewelt eintauchen? Dann bewerbe dich per Mail oder per Post.

Tipps für deine Bewerbung findest du hier.

Die Praktikumsformen

Im Schülerpraktikum kannst du während deiner Schulzeit in ein bis zwei Wochen einen Einblick erhalten, wie es als Modeberater/in oder Kauffrau/-mann im Einzelhandel sein kann. Das Praktikum ist unbezahlt, aber vielleicht haben wir ja trotzdem eine kleine Überraschung für dich. ;)

Wenn noch ein Praktikumsplatz frei ist, kannst du in den Ferien gerne ein freiwilliges Praktikum bei uns machen. Der Ablauf ist der gleiche wie bei einem Schülerpraktikum.